Kooperationen

CREADIS Global Team

– wir lösen herausforderungen

Ist Ihr Unternehmen so stark gewachsen, dass es schwierig ist, schnell genügend neue Mitarbeiter zu rekrutieren? Dann kann Ihnen unser flexibles CREADIS Global Team helfen. Das Team übernimmt Ihre Aufgaben ganz oder teilweise und ermöglicht Ihnen dabei Zugang zu Fachwissen sowie Transparenz. Vor allem aber verkürzt sich der Prozess von der Herausforderung zur Lösung erheblich.

„CREADIS Global Team nutzt Kompetenzen über Ländergrenzen hinweg. Seit 2016 arbeiten wir bei CREADIS mit Global Teams zusammen und haben heute mehr als 20 Teams im Einsatz“, berichtet Chief Engineer Magnus Baltzer Erlang und fährt fort: „Wir erhalten sehr positives Feedback von den Kunden, da sie mit CREADIS Global Team sowohl Skalierbarkeit als auch Zugang zu Spezialwissen erhalten. Grob gesagt: CREADIS entsendet einen Ingenieur in das Unternehmen, der dann den Kontakt zu seinem Team mit bis zu fünf CREADIS Ingenieuren sicherstellt. Diese können prinzipiell an jedem Ort arbeiten, an dem wir Niederlassungen haben, um dann gemeinsam die Aufgabe zu lösen.“

CREADIS Global Teams können sich aus Mitgliedern vieler unterschiedlicher Nationalitäten zusammensetzen – ausschlaggebend sind die Kompetenzen. So stellen wir schnell ein schlagkräftiges Team für Sie zusammen.

Vestas schätzt Skalierbarkeit

Eines der Unternehmen, das mit CREADIS Global Team arbeitet, ist die dänische Vestas Wind Systems A/S. Manager Christian Krogh von Vestas erlebt immer wieder, wie schwierig es sein kann, Ingenieure in Dänemark zu finden: „Wir arbeiten bereits seit einigen Jahren mit CREADIS Global Team. Der Vorteil, nur einen Berater vor Ort in unserem Büro und bis zu fünf Berater hinter ihm zu haben, besteht für uns darin, dass wir uns auf einen Ansprechpartner beschränken können. Auf diese Weise müssen sich unsere eigenen Mitarbeiter nicht mit fünf Beratern, sondern nur mit einem abstimmen, der bei uns vor Ort ist. Wir haben im Prinzip fünf Personen, die für uns arbeiten, müssen aber nur mit einer sprechen. Dies vereinfacht auch unseren Informationsfluss, da die Koordination der Teilaufgaben von CREADIS übernommen wird. Voraussetzung ist selbstverständlich, dass wir die Arbeitspakete, die wir ausgeben, genau definieren.“

Satellitenhersteller erhält Zugang zu Spezialisten

Gerade der Zugang zu speziellen Kompetenzen ist entscheidend für das dänische Unternehmen GomSpace, das zu den führenden Herstellern von Nanosatelliten gehört. Die Satellitenkonstruktion erfordert viele verschiedene Kompetenzen und wenn GomSpace Mitarbeiter mit raumfahrtspezifischer Ausbildung einstellen möchte, müssen sie diese im Ausland suchen.

Jonas Marsbøl, Personalleiter für die Mechanikabteilung, berichtet: „Der Vorteil bei der Zusammenarbeit mit Global Team ist die Flexibilität. Wir haben eine Person von CREADIS bei uns vor Ort, die dann die Aufgaben an das Team aus CREADIS-Beratern delegieren kann. Auf diese Weise können wir ein Projekt schneller in Gang und durch die einzelnen Phasen bringen – und bei Bedarf auch wieder zurückschalten. Denn wenn wir selbst Mitarbeiter einstellen, möchten wir sicher sein, sie auch langfristig mit Arbeit versorgen zu können.“